Annakapelle

Annakapelle
Bedeutung Marienkapelle
Erbaut 1875
Namensherkunft Nach katholischer Überlieferung ist Anna (hebräisch Hannah) der Name der Großmutter Jesu Christi, der Mutter Marias und Gattin Joachims (hebräisch Jojakim).
Namensbedeutung Liebreiz, Anmut, Gnade
Namenstag 26. Juli
Pflege und Instandhaltung Instandhaltungsarbeiten werden von den Mitgliedern des Kapellenvereins der Dorfgemeinschaft Neersbroich durchgeführt. Ebenso sorgen diese für den Blumenschmuck.
Nutzung

In jährlichem Rhythmus findet am Namenstag das Kapellenfest statt. Sofern der Namenstag in der Woche liegt wird das Kapellenfest am folgenden Wochenende gefeiert.
Das Kapellenfest wird stets mit einer Andacht gefeiert. Im Anschluss an die Andachtsfeier findet bei Kaffee und Kuchen, der von der Nachbarschaft gestiftet wird, in dem der Kapelle gegenüberliegenden Biergarten die Feier ihren Ausklang.

Die Nachbarschaft trifft sich an der Kapelle zu einer Andacht, wenn einer aus ihrer Mitte verstorben ist.

Erläuterungen

Standort Annakapelle

Nach katholischer Überlieferung ist Anna (hebräisch Hannah) der Name der Großmutter Jesu Christi, der Mutter Marias und Gattin des Joachim (hebräisch Jojakim). Hannah: = Liebreiz, Anmut, Gnade.
Beim Schürmannshof in Neersbroich, wo jetzt der Taxbaum steht, befand sich eine alte Annakapelle.
Die jahrhunderte alte Eibe steht an der Straßenbiegung Krünsend. Nach der alten Kapelle bauten die Neersbroicher eine neue Kapelle im gleichen Stil an der jetzigen Stelle gegenüber des Restaurants Poseidon - früher „Am Tömp“ - wieder auf. Eine alte wertvolle Annastatue aus der Kapelle erwarb Domkapitular Schnütgen und vermachte sie dem nach ihm benannten Museum in Köln.
Eine Figur der hl. Anna, der Mutter Mariens, befindet sich auf dem Altar; sie gilt als Schutzpatronin aller Mütter. Jahrelang war die Annakapelle die erste Station der Fronleichnamsprozession.
Die Instandhaltungsarbeiten werden von den Mitgliedern des Kapellenvereins der Dorfgemeinschaft Neersbroich durchgeführt. Ebenso sorgen diese für den Blumenschmuck.
In jährlichem Rhythmus findet am Nachmittag, dem 26. Juli, das Kapellenfest statt. Sofern der Namenstag auf einen Wochentag fällt, wird das Kapellenfest am folgenden Wochenende gefeiert. Das Kapellenfest wird stets mit einer Andacht gefeiert.
Die Nachbarschaft trifft sich an der Kapelle zu einer Andacht, wenn einer aus ihrer Mitte verstorben ist.
Im Frühjahr 2017 wurde eine Bronzeglocke aus Spenden angeschafft. Diese wurde bei einer hl. Messe am 30. Juli 2017 feierlich geweiht.