Kapelle Klein-Jerusalem

Klein-Jerusalem

Die Kapelle Klein-Jerusalem in Neersen einem Stadtteil von Willich.
Die Kapelle Klein-Jerusalem ist ein kleines Gotteshaus, das nordöstlich der Ortslage von Neersen, einem Stadtteil von Willich, steht. Die Kapelle gehört zur Neersener Pfarrkirche St. Mariä Empfängnis. Heutzutage ist sie eine Pilgerstätte und wird darüber hinaus vor allem für Hochzeiten genutzt.

Im Jahre 1660 erbaute der Geistliche Gerhard Vynhoven (* 1596; † 1674) diese Kapelle. In ihr sollten die heiligen Stätten an den Niederrhein geholt werden, um den vom Dreißigjährigen Krieg erschütterten Menschen „die ersten und die letzten Tage des Herren anschaulich vor die Seele zu stellen“. Es entstanden präzise Nachbildungen der Geburtsgrotte in Bethlehem und des Heiligen Grabes in Jerusalem. Er nannte sein Bauwerk zunächst Beth-Jerusalem. Im Volksmund aber bürgerte sich sehr schnell die Bezeichnung Klein-Jerusalem ein.

Die Wallfahrt nach der Kapelle erfreute sich bald am gesamten Niederrhein großer Beliebtheit.

Die Wallfahrt, Organisatorisches und Wissenswertes

Anfahrt:          Fußwallfahrt ab 12:30 von der St. Andreas Kirche
Kosten:           keine, Spende für die Bewirtungskosten der SMB Klein-Jerusalem vor Ort erbeten
Anmeldung:   erwünscht
Teilnehmer:   im Mittel ca. 30
Fußweg:          ca. 8 Kilometer für eine Wegstrecke

Eindrücke in Bildern

11 Bilder