Über Uns

kfd

Die katholische Frauengemeinschaft kfd spielt mit ihren spirituellen und gemeinschaftsbildenden Angeboten
im Gemeindeleben eine wichtige Rolle. Das Thema der kfd in diesem Jahr lautet: Frauengesundheit.
Wir Frauen, die kfd von St. Andreas, machen die bewegende Kraft des Glaubens erlebbar.
Wir treffen uns über das Jahr verteilt und gestalten z.B:

  • Frauengottesdienste
  • Besinnung, Wallfahrten
  • Frühschicht am Gründonnerstag
  • Adventfeier
  • Weltgebetstag
  • Besuchsdienste: z.B.: Geburtstage, 
    Krankenbesuche, Jubiläen, etc.
  • Erntedankfest
  • Karneval, z.b. unsere Karnevalssitzung
  • Ausflüge 
  • Fahrradtour
  • Besichtigungen
  • Besuch eines Weihnachtsmarktes

Der Pandemie geschuldet mussten fast alle geplanten Aktivitäten ausfallen. Wir hoffen auf bessere Zeiten und laden Sie herzlich ein, dann dazu zu kommen und wenn Sie möchten mitzumachen!
Sprechen Sie uns an! Schließen Sie sich uns an!
Wir freuen uns auf Sie!

kfd Leitungsteam
- Ausschüsse und Projekte 
   - Ausflüge und Veranstaltungen
    Anne Kürten        02161/64 46 66
    Kathrin Keussen  02161 64 30 34
    Birgit Reipen        02161 64 81 25
    Ulla Göris            02161 64 24 38
   - Karnevalsausschuss
     Andrea Otten   02161 640807
     Uschi Knoche  02161 641300
   - Organisation der Kfd 'Zeitschrift Frau und Mutter' und Karnevalsfinanzen
     Ulrike Esser   02161 641890

Vorläufiger Terminplan für das 1. Halbjahr 2021

Den Terminplan finden Sie auch im Schaukasten an der Kirche.

Datum

Zeit

Veranstaltungen

26.01.2021

18.30 Uhr

kfd Messe

23.02.2021

18.30 Uhr

kfd Messe

23.03.2021

18.30 Uhr

kfd Messe

01.04.2021

07.00 Uhr

Frühschicht zum Gründonnerstag

27.04.2021

18.30 Uhr

kfd Messe

09.06.2021

18.00 Uhr

Meditativer Spaziergang Treffpunkt Kirchplatz

22.06.2021

18.30 Uhr

kfd Messe

Für Rückfragen steht Euch/Ihnen die zuständige Mitarbeiterin gerne zur Verfügung.

Wir möchten auch noch einmal darauf hinweisen, dass ab dem Jahr 2021 unsere Zeitschrift „Frau und Mutter" einen neuen Namen hat „Junia" und lediglich 6 maI im Jahr erscheint. Näheres dazu war bereits in „Frau und Mutter" zu lesen.