Gottesdienst für Trauernde

IMG_0584 (c) cs
IMG_0584
Datum:
Fr 20. Nov 2020
Von:
Christoph Sochart
Die Projektgruppe "Trauerraum" der Initiative "Netzwerkkirche" in der GdG Korschenbroich lud in diesem Jahr zu zwei Erinnerungsgottesdienste für Trauernde ein. Die "Trauerraum"-Gottesdienste wenden sich in erster Linie an Menschen, die zuletzt einen lieben Menschen verloren haben. Normalerweise sind alle Trauernde herzlich eingeladen, allerdings gab und gibt es unter Corona etwas "strengere" Zugangsmöglichkeiten.
 
Die Trauernde haben in diesen Gottesdiensten die Gelegenheit, sich an den Verstorbenen zu erinnern und zu ihrer Trauer zu stehen, aber auch zu spüren, wie das eigene veränderte Leben weiter zu gestalten ist. Die Erinnerungsgottesdienste sind eine gute Möglichkeit, die Wirklichkeit des Verlustes anzunehmen. Dabei helfen auch Abschiedsrituale: jeder Angehörige zündet beispielsweise für seinen Verstorbenen eine Kerze an, die er auch nach Hause mitnehmen kann.
 
Die Mitglieder von "Trauerraum" stehen nach jedem Gottesdienst für persönliche Gespräche zur Verfügung. 2021 finden voraussichtlich wieder zwei Erinnerungsgottesdienste statt. Es gilt die persönliche Einladung. Außerdem bietet "Trauerraum" den Workshop "Packe Deinen Lebens-Rucksack" an. Weitere Infos gibt es unter www.netzwerkkirche.info.
 

Zur Ruhe kommen

Aus dem Alltag austeigen können

Seinen Gedanken und Tränen

freien Lauf lassen können.

Den Verstorbenen gedenken

Den Namen des Verstorbenen hören

Dankbar sein für das Leben unserer Lieben

Beten um Leben in Fülle bei Gott

Licht in der der Dunkelheit

Ein Licht für unsere Verstorbenen entzünden

Gottes tröstende Botschaft hören

Von Gott gesegnet werden

Gottes Segen hautnah erfahren

Persönlich angesprochen sein

Den Weg zum Leben finden

Durch den Tod in ein neues Leben

Durch die Trauer neu leben können